Aktuelle Posts

Dienstag, 30. Mai 2017

LACKphabet: K wie Kaufen

Hallo meine Lieben,

in dieser Runde bin ich mal wieder bei Jasmins LACKphabet dabei, denn wir sind beim Buchstaben K angekommen - K wie Kaufen. Und da Nagellack und Nailart-Kram einzukaufen einfach total viel Spaß macht (auch, wenn das Portemonnaie dabei still und leise in der Ecke vor sich hin weint...), möchte ich Euch heute gern mal zeigen, wo ich so überall mein hart verdientes Geld ausgebe. Frei nach dem Motto:


Ich werde den Post ein wenig unterteilen, damit es übersichtlich bleibt - fangen wir doch beim Wesentlichen an:



Wo kaufe ich meine Lacke?

Für meine Lacke gibt es zwei Hauptbezugsquellen: Die Drogerie und die unendlichen Weiten des Internets. Drogerie-technisch findet man mich hauptsächlich bei Müller und DM, gegen Rossmann hege ich eine unerklärliche persönliche Abneigung :D Bei DM statte ich mich hauptsächlich mit P2 und TrendItUp! aus, Essie, Essence, Edding, Manhattan und Co. findet Ihr bei Müller und DM gleichermaßen.

Online kaufe ich am allerliebsten bei Hypnotic Polish. Der Shop sitzt in den Niederlanden und ich habe ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Sei es F.U.N., ILNP, Dance Legend oder andere Indie-Marken, bei HP findet Ihr ziemlich viel. Der Versand ist mit 4,95€ absolut okay, ab 100€ Bestellwert ist dieser kostenfrei und Euer Einkauf ist innerhalb von wenigen Tagen bei Euch. Auch der Kontakt mit Maria, der Shopinhaberin, war immer super freundlich.

Ein weiterer Shop, bei dem ich wirklich gern bestellt habe, war Nailista - leider hat Kate ihren Shop kürzlich geschlossen. Hier habe ich alle meine Picture Polish Lacke gekauft und ich bin wirklich traurig, dass Nailista offline gegangen ist.

Ebenfalls empfehlen kann ich Nailland - hier findet Ihr ein ähnlich breites tolles Sortiment an Indies wie bei HP - und daneben auch Picture Polish! Für den Versand zahlt Ihr hier 6€, seid allerdings auch schon ab 60€ Bestellwert versandkostenfrei dabei. Aus Ungarn sind die Lacke auch nicht allzu lange unterwegs, innerhalb von ein paar Werktagen kommen die Päckchen in der Regel an.

Viele kleinere Indie-Marken stammen aus den USA und sind auch nur über die dort ansässigen Online-Shops zu bekommen. Ich persönlich habe ein Mal direkt in den USA bestellt, damals ging alles glatt - allerdings muss das nicht so sein. Nicht nur, dass Ihr u.U. Einfuhrumsatzsteuer auf Eure Bestellung entrichten müsst, es kann auch passieren, dass Ihr Eure neuen Lacke nicht importieren dürft und sie zurückgeschickt oder im schlimmsten Fall vernichtet werden, da die Richtlinien für die Einfuhr von Kosmetika ordentlich verschärft wurden. Ich persönlich würde das Risiko ehrlich gesagt nicht eingehen und kann Euch nur raten, Euch im Vorfeld einer Bestellung im nicht-europäischen Ausland gut zu informieren.

Ansonsten kann ich Euch raten, für Essie, OPI und andere große Marken auch mal bei den einschlägigen Versand- oder Auktionshäusern vorbei zu surfen - oftmals findet man da echte Schnapper!

Und natürlich nicht zu vergessen: Die ganzen tollen Blog- und Insta-Sales! Da findet sich so manches Schätzchen, dass ein liebevolles neues Heim sucht - auch ich habe schon fleißig bei Anne, Lotte und zuletzt Elle eingekauft. Weitere Sales findet Ihr hier: Samy, Eliane, Sandra, Steffi, Tine und Anastasia.


Wo kaufe ich meinen Nailart-Kram?

Mein Nailart-Zubehör kaufe ich ebenfalls zu 99% online. Auch hier ist Hypnotic Polish eine gute Quelle, hier findet Ihr schöne Stamping-Platten, Stamper, Stamping-Lacke, Water Decals und vieles mehr.

Den Shop von Nail It! möchte ich hier auch unbedingt beim Thema Stamping nennen, denn dort findet Ihr viele Stamping-Platten von Marken, die hier sonst nur schwierig zu bekommen sind. Meine Review zu Natalies Shop findet Ihr hier nochmal zum Nachlesen.

Eine riesige Auswahl an allem, was das Nailart-Herz begehrt bieten auch Shops wie Nurbesten oder BornPrettyStore. Der Versand hier ist kostenlos, kann allerdings schonmal 6 Wochen oder sogar länger dauern aus Asien. Dafür gibt es hier fast nichts, was es nicht gibt: Dotting Tools, Pinsel, Glitter, Water Decals, Vinyls, Stamping-Zubehör und und und.

Wo wir gerade bei Vinyls sind: Eine ganz große Empfehlung möchte ich auch für den Shop von der lieben Svenja aussprechen! Sie stellt Ihre Produkte selbst her und testet sie auch ausgiebig auf den eigenen Nägeln. Klasse Qualität, ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und der immer nette Kontakt mit Svenja machen ihren Shop aus.

Die einzige Offline-Adresse für mich sind in Sachen Nailart die Jolifin-Stores. Ich habe hier schon öfter Moyou-Stampingplatten und die Stampinglacke der Hausmarke gekauft. Der große Vorteil: Kein ungeduldiges Warten auf die Bestellung! :D


Wo kaufe ich meine Nagelpflege-Produkte?

Pflegeprodukte kaufe ich tatsächlich immernoch am liebsten in der Drogerie. Handcremes, Nagelöle und diverse andere Tiegelchen und Töpfen wollen schließlich vor dem Kauf beschnuppert und auf Ihre Konsistenz geprüft werden! Da lobe ich mir wirklich den stationären Einzelhandel mit all seinen Testern und Pröbchen :D Zur Zeit creme ich meine Hände hauptsächlich mit Nivea und Neutrogena ein, meine Nagelhaut wird mit Produkten von Essence, Nail Couture (Budni) und Mavala (Douglas) befeuchtet und ablackiert wird ganz simpel mit dem Nagellackentferner von Lidl und Wattepads.

So, puh - Ihr habt es geschafft! Der Post ist tatsächlich um einiges länger geworden als ich zunächst erwartet hatte, aber ich hoffe, es war für Euch interessant zu lesen, wo ich mir den ganzen guten Stoff beschaffe - mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, all meine Quellen mal zusammenzutragen und zu sehen, wo ich tatsächlich schon überall eingekauft habe. Schaut auf jeden Fall noch bei Jasmin vorbei, sie hat einen ganz tollen und informativen Post geschrieben und zudem eine großartige Übersicht erstellt, wo welche Lacke zu bekommen sind.

Allerliebst  ♥




Kommentare:

  1. Ich bewundere ja immer deine Lacke, die sind sooooo toll!
    Komplett anders zu diesen 0815 Drogerie Lacken!
    Ich liebe sie und freue mich immer über neue Lacke!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutifu

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner und informativer Post :) eine super Übersicht für alle Einsteiger :D

    AntwortenLöschen
  3. DAS BILD XD XD XD Ich kann nicht mehr. Es ist so wahr. Ich bin ja stark dafür, dass es einen Indiesladen direkt vor meiner Haustür geben sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das wäre mein Ruin! Dann wäre mein Kühlschrank sicherlich nicht mehr voller essen... Essen wird ja schließlich auch überbewertet.

      Löschen

Ich freue mich auf Eure Meinungen! <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...